Runder Tisch Augsburg + Workshops

„Arbeitsmarktzugang von Geflüchteten – Ohne die Freiwilligen können Sie das vergessen!“

Termin: Dienstag, 02. Juli 2019, von 09:00 bis 12:00 h

Ort: Rathaus Augsburg / Großer Sitzungssaal / 2. Stock,
Rathausplatz 2, 86150 Augsburg

Tür an Tür ist als Initiative zur Unterstützung von Geflüchteten Anfang der 90er Jahre entstanden. Seither begleitet die Einbindung Ehrenamtlicher in vielfältigen Konstellationen die Arbeit von Tür an Tür. Mit der großen Zuwanderung Geflüchteter seit 2014 hat das Freiwilligen-Engagement weiter an Bedeutung gewonnen. Aber in den auf Integration und den Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete bezogenen Debatten hat es nicht den Stellenwert bekommen, der dem Engagement in der Praxis zukam. Mit dem Schwerpunkt unseres Runden Tischs von MigraNet – IQ Landesnetzwerk Bayern im Juli wollen wir einen konzeptionellen Gegenakzent setzen. Dabei schauen wir über die Grenzen von Südbayern hinaus und beziehen Beiträge aus anderen Bundesländern ein.

Die Bertelsmann-Studie, die unserem Treffen den Namen leiht, gibt den Takt und Rahmen vor. Beiträge von Jobcentern aus unserer Region, ausgefeilte Modelle zur strukturierten Zusammenarbeit zwischen Helferkreisen, städtischer Verwaltungsbehörden und der Arbeitsmarktverwaltung in Hamburg sowie eine Projektvorstellung aus dem Landkreis  Offenbach von KIZ SINNOVA, in dem Mentoring eine wichtige Rolle spielt, sollen Anstöße geben und Ideen für nachhaltige Kooperationen verdichten.


Workshops

„Arbeitsmarktzugang von Geflüchteten – Ohne die Freiwilligen können Sie das vergessen!“

Termin: Dienstag, 02.07.2019 | 13:00 – 16:00 Uhr
Ort: Annahof, Im Annahof 4, 86150 Augsburg

Im Anschluss an den Runden Tisch im Augsburger Rathaus laden wir Sie nach einer gemeinsamen Mittagspause zu vertiefenden Workshops zum Thema ein:

Workshop 1: Beitrag von freiwillig Engagierten zur Arbeitsmarktintegration Geflüchteter
Der Schwerpunkt in diesem Workshop liegt in der Sicht der Ehrenamtlichen und welchen wichtigen Beitrag sie leisten und wo sie Unterstützung bräuchten. Die Referent*innen werden einen Einblick in Ihre Projekte geben und gemeinsam mit den Teilnehmenden in den Erfahrungsaustausch gehen.

  • Florence Sow, Lokale Partnerschaften für Demokratie Harburg & Süderelbe - Forum Flüchtlingshilfe, FHH Bezirksamt Harburg Fachamt Sozialraummanagement
  • Dr. Bernd Curtius, Geschäftsführer, KIZ SINNOVA gGmbH, Offenbach
  • Sabine Zühlke-Storbeck, KIZ SINNOVA gGmbH, Offenbach

Moderation: Rabia Gürler, Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Workshop 2: Nachhaltige Strukturen in der Kooperation zwischen Haupt- und Ehrenamt
Herausforderungen, Strukturelle Änderungen, Transferfähigkeit und Schnittstellenmanagement sind zentrale Themen in diesem Workshop. Anhand der Erfahrungen aus zwei Standorten werden praktische Chancen, Hürden und hilfreiche Instrumente erörtert. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden Perspektiven für die weitere Entwicklung erarbeitet.

  • Dr. Friederike Föcking, Jobcenter team.arbeit.hamburg und Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Claudia Schmidt, Integrationsbeauftragte Migration & Flucht, Jobcenter Fürstenfeldbruck

Moderation: Nathalie Schönberger, Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Workshop 3: Ehrenamtliches Engagement von Geflüchteten
In diesem Workshop berichten Haupt- und Ehrenamtliche aus der Sicht der Geflüchteten, die sich ehrenamtlich engagieren. Die zentrale Fragestellung in diesem Workshop wird sein, welche spezifischen Bedarfe haben ehrenamtlich Tätige mit eigener Fluchterfahrung? Braucht es andere Angebote um alle zu erreichen? Welche Rolle spielt zum Beispiel die (Mutter-)Sprache?

  • Antje Hartmann, Diakonisches Werk im Schwalm-Eder-Kreis, Flüchtlingssozialarbeit
  • Temesghen Kubrom, Zuwanderungsberater, Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Moderation: Margot Laun, Integrationslotsin für die Stadt Augsburg, Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 02.07.2019
Termin-Ende 02.07.2019
Attachment Runder_Tisch_Agenda.pdf